[Left Icon]

Geocaching: kiwi_de

[Right Icon]
Stundenlang googeln, nächtelang rätseln und rechnen, Routen planen, Wettervorhersagen hören, und dann mit GPS und großer Expeditionsausrüstung losziehen - oder auch nur einfach am Parkplatz aus dem Auto aussteigen und der GPS-Anzeige folgen um nach langer oder kurzer Suche... Jeden Stein umdrehen; unter jeden Baumstamm schauen; die Hände in dunkle Löcher stecken; den wechselnden GPS-Angaben hinterher laufen; den Suchkreis immer größer werden lassen; und dann irgendwann die Frage: Überlegen, recherchieren, tüfteln, texten und Koordinaten nehmen. Ein Versteck suchen, tarnen, und muggelsicher machen. Schließlich ein Probelauf und jetzt muss nur noch die Dose gut gefüllt und der Cache versteckt und angemeldet werden.
... schlussendlich den Cache in den Händen zu halten. Was für ein Gefühl! Ist er weg oder bin ich zu blöd? Dann das Warten: Wer hebt ihn zuerst? Kann man ihn überhaupt finden?